Krankenvollversicherung der R + V

Die R+V Krankenversicherung bietet einen umfassenden privaten Krankenversicherungsschutz mit allen für eine private Krankenversicherung typischen Leistungen und hohen Zuzahlungsbefreiungen. Mit der R+V BKK ist das Unternehmen auch als gesetzliche Krankenkasse tätig.
Antworten
supertruper
PKV Kenner
Beiträge: 31
Registriert: 09.11.2010, 09:36

Krankenvollversicherung der R + V

Beitrag von supertruper » 30.03.2011, 09:49

Mir ist bei der R + V die PKV aufgefallen und interessiere mich demnach auch dafür. Sich durch den ganzen Dschungel durchzuarbeiten ist nicht gerade einfach, aber ich habe es weitest gehend geschafft. Meine Frage ist wenn ich mich Privat versichern will muss ich dann über 4000 Euro im Monat verdienen oder habe ich mich dort verlesen?

wedelheike
PKV Kenner
Beiträge: 17
Registriert: 24.11.2010, 10:23

Re: Krankenvollversicherung der R + V

Beitrag von wedelheike » 30.03.2011, 21:49

Hy, ich musst mir das erstmal selber durch lesen, damit ich versteh was du meinst. Die R + V schreibst ja das man sich erst selbst Priavat Versichern kann wenn man über dem Satz von 4100 Euro liegt. Komisch ist das schon, aber vielleicht kann man sich ja bei dieser Versicherung dann erst den Beitrag leisten.

Regina
PKV Kenner
Beiträge: 75
Registriert: 06.05.2011, 17:04

Re: Krankenvollversicherung der R + V

Beitrag von Regina » 12.06.2011, 01:40

Hallo Supertruper,

grundsätzlich kann sich nicht jeder in einer privaten Krankenversicherung versichern. Sie ist in erster Linie für Selbstständige und Freiberufler. Darüber hinaus gibt es Leute, die aus irgendwelchen Gründen nicht Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sein können. Für diese Leute müssen die privaten Versicherer den Basistarif anbieten. Außerdem sind Beamte privat versichert, jedoch auf eine besondere Art, da sie von ihrer Dienststelle zusätzlich Beihilfen für die ambulanten und stationären Behandlungen, Heil- und Hilfsmittel und Medikamente bekommen. Die letzte große Gruppe von Personen, die sich wahlweise privat versichern können, sind Angestellte, deren Jahreseinkommen höher ist, als die sogenannte Versicherungspflichtgrenze in Höhe von 49 500 € und das sind monatlich 4 125 €. Wenn du als Argbeitnehmer weniger verdienst, kannst du dich nicht privat versichern.

Lileben Gruß

Regina

Antworten