Zahlung von Leistungen für Hilfsmittel

Private Kranken-Zusatzversicherungen für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen und spezielle Tarife in der privaten Kranken-Vollversicherung für Angestellte, Beamte sowie Freiberufler und Selbstständige zeichnen das Angebot der Hanse Merkur Krankenversicherung aus.
Antworten
taigan
PKV Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 01.06.2015, 10:38

Zahlung von Leistungen für Hilfsmittel

Beitrag von taigan » 01.06.2015, 10:59

Vor einigen Jahren habe ich mich von einem Makler überreden lassen, in einen günstigeren Tarif zur Hanse Merkur zu wechseln. Seither wurde mein monatlicher Beitrag von Jahr zu Jahr höher. Ich war vorher auch privat bei der Barmenia versichert. Jetzt hatte ich vor kurzem eine OP meines Kniegelenkes, bei der ein Knorpelschaden gerrichtet wurde, der Meniskus geglättet wurde und ein neues Kreuzband "verbaut" wurde. Mir wurde vom Arzt eine sog. Bewegungsschiene verordnet, welche ich neben den wöchentlichen Physioterapien von daheim aus nutzen musste, um die Genesung meines Knies voranzutreiben. Diese Bewegungsschiene wurde für 4 Wochen bei mir stationiert und dann wieder abgeholt. Die Kosten für Hilfsmittel sollten eigentlich von der Krankenkasse übernommen werden, da es sich ja um ein Hilfsmittel handelt, welches für die OP bzw. die Genesung erforderlich war.
Laut Schreiben der Hanse Merkur wurde dieses Hilfsmittel allerdings nicht übernommen, da diese Schiene nicht in der Hilfsmittel-Liste der Hanse Merkur aufgelistet wurde und somit würden auch die Kosten dafür nicht übernommen.
Bei der Kostenabrechnung handelt es sich letztendlich um einen Betrag von über 1200,- €, welchen ich jetzt aus eigener Tasche zahlen soll.
Ich muss ganz ehrlich sagen, egal was bis jetzt von der Hanse Merkur zu begleichen war, es wurde versucht, sich vor jeder Zahlung zu drücken wo es nur ging. Ich bin mega-enttäuscht und kann jedem nur von dieser Krankenkasse abraten.
Ich werde auf jeden Fall versuchen, in eine andere Gesellschaft zu wechseln... :evil:

Antworten