"NEU" Wechsel INNERHALB d. Gesellschaft

Das Angebotsspektrum des Deutscher Ring richtet sich an Selbstständige, Freiberufler, Beamte und Angestellte mit einem monatlichen Bruttoeinkommen oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze. Gesetzlich Krankenversicherte erhalten einen zusätzlichen Versicherungsschutz für Leistungen, die von den gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen werden.
Antworten
PKVProfi
PKV Kenner
Beiträge: 34
Registriert: 08.01.2012, 16:32

Re: "NEU" Wechsel INNERHALB d. Gesellschaft

Beitrag von PKVProfi » 09.04.2012, 09:32

Hallo KV-Expert,

mit solchen Leuten wie dir habe ich gerne zu tun.

An alle User: Es gibt mittlerweile Makler, die langjährige Kunden der PKV´s in Billigtarife stecken, die nicht das gleiche
Leistungsniveau haben, um eine bis zu 10-Fache monatliche Ersparnis von den Kunden einzuheimsen, was
sie vor dem Tarifwechsel schriftlich in einer Maklervollmacht fixieren.

Das wird dann von den Kunden gezahlt, nicht von den PKV´s.

Bin mal gespannt, ab wann das per Gesetz verboten wird.

Gruß

PKVProfi
PKV Kenner
Beiträge: 34
Registriert: 08.01.2012, 16:32

Re: "NEU" Wechsel INNERHALB d. Gesellschaft

Beitrag von PKVProfi » 10.04.2012, 09:13

KV-Expert hat geschrieben:a. Ich bin kein Makler, sondern halt "nur" Experte im Bereich PKV Versicherungen
EDIT: Ist Experte im Bereich PKV Versicherungen ein Studiengang, oder wo hast du diese tolle Bezeichnung hervorgezaubert? :D
Es gibt leider zu viele "Experten" auf dem Markt...


Hallo wer auch immer,

das ist eine miese Tour, um Verträge platt zu machen. Woraus errechnet sich denn deine Provision nach der Umstellung?
Nach der monatlichen Ersparnis natürlich..Erzähl hier bitte nichts von Provisionen vom Versicherer, da deren eigener
Aussendienst dies unentgeltlich bereits macht.
Willst du jetzt ehrlich behaupten, ein Versicherer belohnt dich in Form einer Provision dafür, dass du seine monatlichen
Einkünfte in Form der Beiträge senkst? Das ist doch völlig unlogisch und daneben.

Ich kann davon nur jedem abraten!

Gruß

möglichstgesund
PKV Kenner
Beiträge: 51
Registriert: 09.05.2011, 18:00

Re: "NEU" Wechsel INNERHALB d. Gesellschaft

Beitrag von möglichstgesund » 10.11.2013, 12:31

An diesen Beiträgen erkennt man gut, wie hart der Versicherungsmarkt umkämpft ist, und zwar ganz besonders bei den Krankenversicherungen, weil das ja auch sehr langwierige Versicherungen sind, relativ teure und natürlich solche, auf deren Leistungen Versicherungsnehmer ständig angewiesen sind. Dennoch finde ich, dass eine solche Diskussion hier im Forum nichts zu suchen hat. Hier wollen sich eigentlich Betroffene austauschen. Es ist schön, wenn echte Experten gute Ratschläge erteilen. Natrlich sind auch Tipps für günstigere Tarife immer beliebt, aber dann sollte auch wirklich rundum darüber informiert werden. Krankenversicherer können wirklich deutlich günstigere Tarife nur anbieten, wenn sie auch bei den Leistungen zurückhaltender sind. Direktversicherer kommen natürlich z. B. ohne hohe Vertriebs- und Verwaltungskosten aus, was sich immer auch auf die Beiträge niederschlägt. All das lässt sich aberlogisch erklären.

Gruß

Möglichstgesund

Antworten